Ocote

Ocoteholz

25 g

Ocoteholz

Duftnote                            

Ein milder, holziger mit einem Fichten- oder Copal-ähnlichem Duft

Rauch- Eigenschaften

und Anwendung

Reinigend und desinfizierend. Zur atmosphärischen und energetischen Reinigung aber auch geeignet als Begleiter bei Meditation und zur inneren Versenkung

Verkaufsqualität

Harzhaltige Holzstücke
Stammpflanze Pinus spp., Pinaceae
Herkunft Mexico
Räuchern

Grosse Stücke brennen sehr schnell und verglimmen fast nicht. Darum wird empfohlen, zersplittert, einzeln oder in Räuchermischungen auf der Räucherkohle verräuchern

 

Weitere Informationen

Duft und Rauch: Eigenschaften und deren Anwendung

Ocote verströmt einen milden, holzigen Duft das an Fichte oder Copal erinnert. Sein Rauch sammelt und zentriert, daher kann Ocote als Begleitung bei Meditation und zur innerer Versenkung, verräuchert werden. Ocote Rauch desinfiziert und reinigt Räume sowie auch die Luft.      

              

Traditionelle Verwendung

Unter dem Name Ocote werden mehrere Pinienarten bezeichnet die für die Indianer in Mexico und Guatemala heilig sind. In der Aztekischen Medizin wurde das Harz zur Behandlung von Geisteskrankheiten benutzt. Heute wird mit Ocoteholz medizinisch geräuchert bei Erkrankungen der Atemwege sowie bei Erkrankungen von mal aire das sich mit „schlechter oder böser Luft“ übersetzen lässt. Ocote-Holz und Harz sind noch immer von ritueller Bedeutung für die Indianer.