Palo Santo / Heiliges Holz / Heiliger Baum

Palo Santo

20 g

Palo Santo

Duftnote                        

Intensiv und angenehm balsamisch, süsslich-herben und zentrierender Duft

Rauch- Eigenschaften

und Anwendung

Entspannend, ausgleichend und antidepressiv, schafft eine geschützte Atmosphäre und vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit. Gut geeignet für Schutz-, Heilungs- und Segnungszeremonien

Verkaufsqualität

Harzhaltige Holzstücke von bester Qualität
Stammpflanze Wahrscheinlich Bursera graveolens, Burseracea
Herkunft Peru
Räuchern

Grosse Stücke können ohne weiteres angezündet werden. Zersplittert oder pulverisiert, einzeln und in Räuchermischungen auf der Räucherkohle verwenden

Weitere Informationen

Duft und Rauch: Eigenschaften und deren Anwendung

Palo Santo hat einen intensiven aber angenehmen balsamisch, süsslich-herben Duft. Der Duft wirkt entspannend, ausgleichend und antidepressiv. Eine Räucherung mit Palo Santo schafft eine geschützte Atmosphäre, verstärkt das Vertrauen und vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit. Palo Santo wird geräuchert um einen rituellen Raum zu reinigen und zu schützen, damit werden negative Energien vertreiben und gleichzeitig gute Geister angezogen.

 

Palo Santo enthält viel Harz, darum können die Holzstücke leicht entzündet werden. Holzsplitter lassen sich gut in Räuchermischungen verwenden.

 

Traditionelle Verwendung

Mit dem Namen Palo Santo bezeichnen die Indianerstämme Lateinamerikas duftende Bäume. Übersetzt bedeutet Palo Santo „Heiliges Holz“ oder „Heiliger Baum“ und diese Bedeutung haben die Bäume für die Indianer. Palo Santo wird seit alters her medizinisch angewendet um z.B. Entzündungen, Infektionskrankheiten, Muskel- und Gelenkschmerzen zu heilen. Zudem wird er auch in Ritualen, Zeremonien sowie als Aphrodisiakum und als Bestandteil der Pusangas oder Liebeszauber verwendet. Für die Schamanen in Südamerika ist das Holz von Palo Santo ein wichtiger Bestandteil bei Ritualen, Divinationen, Heilungs- und Reinigungszeremonien.