Myrrhe Somalia

Myrrhe Somalia

20 g

Myhrre Somalia

Duftnote                          

Angenehm erdig, süsser Duft mit würziger Note

Rauch- Eigenschaften

und Anwendung

Erdend, beruhigend, verdichtend. Gut geeignet für Meditation und für Schutz-, Heilung- und Segnungsrituale

Verkaufsqualität

Körnig, von bester Qualität. Unsere Myhrre stammt aus Wildsammlung und wird Fair Trade gehandelt
Stammpflanze Commiphora myrrha - Balsamodendron myrrha, Burseraceae
Herkunft Arabien
Räuchern

Myrrhe wird meistens mit anderen Harzen und Kräutern verwendet. Zerkleinert oder pulverisiert auf der Räucherkohle oder auf dem Räucherstövchen verräuchern

Weitere Informationen

Unsere Myrrhe kommt aus Somalien und wird seit Jahrhunderten an wildstandorten gesammelt und als Fair-Trade Produkt gehandelt.

Duft und Rauch: Eigenschaften und deren Anwendung

Myrrhe galt in verschiedenen antiken Kulturen als Symbol für den Schoss der Erde und der weiblichen Sinnlichkeit, deshalb wird sie auch als „Duft der Mutter Erde“ bezeichnet. Ihr Duft ist warm, erdig und würzig. Der Rauch wirkt erdend, beruhigend, und verdichtend, darum eignet er sich hervorragend um den Geist zu beruhigen und uns Bodenständigkeit zu verleihen.

 

Myrrhe hilft uns, mit dem weiblichen Teil in uns, in Kontakt zu kommen und uns sinnlich zu stimmen. Da Myrrhe die Energie der Erde in konzentrierter Form beinhaltet, ist es ratsam, sie nicht bei depressiver Stimmung zu verwenden.

 

Traditionelle Verwendung

Myrrhe war neben Olibanum, einer der wichtigsten und begehrtesten Räucherstoffe und Heilmittel der Antike. Da sie als Symbol der weiblichen Sinnlichkeit galt, wurde sie dem Körper und der Erde zugeordnet.

 

Myrrhe ist ein Altes Heilmittel. Wegen ihrer antiseptischen, entzündungshemmenden und fibersenkende Eigenschaften, wurde sie benutzt als Wundheilmittel, zum Reinigen der Haut und bei Entzündungen in Mund- und Rachenraum. In verschiedenen Zubereitungen wurde sie auch als Aphrodisiakum sowie im Liebeszauber benutzt.

 

Myrrhe war von besonderer Bedeutung für die Einbalsamierung von Mumien und fand auch einen wichtigen Platz in der Herstellung von Parfümen und Kosmetika.