Damiana

Damiana

15 g

Damiana

Duftnote                          

Süsser und krautiger Wohlgeruch

Rauch- Eigenschaften

und Anwendung

Entspannend, kräftigend, stimmungsauf- hellend, kann Sinnlichkeit fördern und als Aphrodisiakum wirken. Kann auch bei Depressionen, Nervosität und Erschöpfung eingesetzt werden. Es eignet sich gut für Abend- und für Liebesräucherungen

Verkaufsqualität

Geschnittenes Kraut

Stammpflanze Turnera sp, Turneraceae
Herkunft Mexiko
Räuchern

Zerkleinert, einzeln oder als Bestandteil in Räuchermischungen auf der Räucherkohle oder auf einem Metallgitter des Räucherstövchens verräuchern

Weitere Informationen

Duft und Rauch: Eigenschaften und deren Anwendung

Damiana hat einen süssen und krautigen Wohlgeruch. Damiana kann Einzeln oder in Räuchermischungen geräuchert werden. In einer Abendräucherung hilft uns Damiana zur Ruhe und Entspannung zu kommen und gleichzeitig unsere innere Kraft zu spüren.

 

Damiana hat eine stimmungsaufhellende Wirkung und schenkt uns Selbstsicherheit und Vertrauen, darum eignet sich Damiana hervorragend für Räucherung bei depressiven oder nervösen Stimmungen. Ebenfalls unterstützt Damiana die Sinnlichkeit und wirkt als Aphrodisiakum. In Liebesräuchermischungen unterstützt Damiana liebevolle Gefühle in einem weiten Spektrum, die von der freundschaftlichen Liebe bis zur erotischen Stimmungen reicht. Ausserdem fördert Damiana die Intuition, eine klare Sicht und Visionen.

 

Traditionelle Verwendung

Damiana ist eine Heilpflanze aus Mittel- und Südamerika. Die Verwendung als Heilmittel lässt sich viele Jahrhunderte zurückverfolgen. Sehr wahrscheinlich wurde Damiana schon in prähistorischer Zeit in Nordmexico und im Mayagebiet, als Medizin und Liebestrank verwendet. In der Lateinamerikanischen und Indianischen Medizin ist das Damianakraut gut bekannt und hat viele Namen wie z.B. Hierba de la Pastora, Damiana amarilla, Damiana de California und Hierba del venado. In der Indianischen Medizin wird Damiana vor allem als Heilmittel gegen Asthma und Husten verwendet. Die Mayas nannten sie mis kok “Asthmabesen“, denn damit wird die Krankheit weggefegt. Dazu wird es entweder als Tee getrunken, geräuchert oder geraucht. Wegen seiner vielseitigen Wirkungen wird Damiana als nervenstärkendes Mittel bei Nervosität, Schwäche, Erschöpfung und Depressionen aber auch bei verschiedenengynäkologischen und sexuellen Problemen eingesetzt. Ausserdem stärkt Damiana die Verdauungsorgane und kann dadurch Bauchschmerzen lindern.