Kalmus

Kalmus

15 g

Kalmus

Duftnote                     

Kräftig, rauchig-erdiger und warmer Duft

Rauch- Eigenschaften

und Anwendung

Wirkt stärkend und kräftigend, aufhellend auf den Geist und stärkt das Selbstbewusstsein. Es ist bestens geeignet für kräftigende und revitalisierende Räuchermischungen

Verkaufsqualität

Geschnittene Wurzeln aus Biologischem Anbau
Stammpflanze Acorus calamus, Araceae
Herkunft Europa
Räuchern

Vermischt mit anderen Kräutern, Hölzern, Wurzeln und Harzen. Klein geschnittene, geraspelte oder pulverisierte Wurzeln können auf der Räucherkohle oder auf dem Metallgitter des Räucherstövchens geräuchert werden

 

Weitere Informationen

Duft und Rauch: Eigenschaften und deren Anwendung

Kalmusräucherungen verströmen einen kräftigen, rauchigen, etwas erdigen und warmen Duft, der allein zu streng riecht aber in Räuchermischungen Wunder wirken kann. Sein Rauch hellt unseren Geist auf und stärkt unser Selbstbewusstsein. Die Wirkstoffe des Kalmus kräftigen das Nervensystem, stärken und geben Energie und helfen so auch bei Erschöpfungszuständen.

 

Traditionelle Verwendung

Kalmus wird im Himalaya und im Tibet als Nerventonikum und –als Stärkungsmittel zur Steigerung der meditativen Konzentration benutzt. In der Ayurvedischen Medizin gilt Kalmus als Verjüngungsmittel, wirkt reinigend und revitalisierend für das Gehirn und das Nervensystem, sowie als Aphrodisiakum. In Italien wird es noch heute Erba di venere „Pflanze der Venus“ genannt. In China gehört der Kalmus zu den ältesten glückverheissenden Pflanzen.